Nachdem meine Sehnen jetzt endlich wieder voll mitspielen und mich die letzten Wochen die Trails schon wieder angefixt haben, musste ich heute einfach raus in die Fränkische Schweiz. Was bietet sich da besser an als wieder einmal die traumhaft schöne und harte Strecke des Neideck 1000 zu laufen. Noch dazu gibt es in gut einer Woche, am 12.10.2019, die 4te Auflage dieses Laufes und ich bin natürlich wieder dabei.

Der Veranstalter vom Neideck 1000, Robert Stein, hat die Strecke schon wieder optimal markiert. Wer sich dieses Jahr verläuft, muss schon wirklich was falsch machen! Was mir hier besonders gut gefällt ist, dass er vollkommen ohne Farbe auskommt und nur mit Schildern arbeitet, die er nachher auch wieder alle einsammelt.

Danke für die tolle Vorbereitung Robert!

Die Strecke hat von ihrer Härte und der damit verbundenen Herausforderung für mich noch immer nichts verloren, auch wenn ich sie schon 7 oder 8 mal absolviert habe. Heute war ich ganz entspannt unterwegs, ohne viel Druck, mit viel Zeit um die Stecke und Landschaft zu genießen.

2:39:09 reine Laufzeit habe ich heute für die 21,5 km mit seinen 1000 Höhenmetern benötigt. Zum Ende hin waren die letzten Anstiege schon hart und die Beine waren froh als sie sich endlich wieder ausruhen durften.

Doch um Euch jetzt mit nicht noch mehr Text zu langweilen, hier ein paar Impressionen von der Strecke, damit Ihr wisst, was Euch am 12.10.2019 erwartet.

Bis dahin … keep on running