Rückblick 2016 eines Läufers … geht es hier um Medaillen, zu zeigen welche schillernden Blechstücke man über das Jahr gesammelt hat????

Ja und Nein!

Für mich selber steht hinter jedem Blech eigentlich immer eine individuelle Erfahrung, ein Erfolg, ein Sieg über mich selbst, spiegelt wieder was man … ich erreichen kann, zu was man .. ich meinen Körper bringen kann und JA verdammt nochmal, ich bin stolz auf jedes dieser Stücke Blech.

Während andere entspannt auf der Couch gechilled habe, hab ich mir den Arsch aufgerissen, bin bei jedem Wetter in meine Laufschuhe geschlüpft und hab meine Kilometer abgerissen!

Und warum … weil es einfach geil ist … zu sehen was man erreichen kann … zu sehen zu was der Körper in der Lage ist und zu wissen, dass wenn man wieder zu Hause ist, ein breites Grinsen im Gesicht zu haben … auch wenn es vielleicht keiner sieht, weil es nur tief in Dir drinnen ist.

Ich bin dieses Jahr fast 2.900 km gelaufen, habe dabei 37.000 Höhenmeter überwunden, habe fast 190.000 kcal verbrannt und war fast 26 Stunden nur unterwegs und was hat es mir gebracht … außer ein paar Stücke Blech … öfters als mir lieb war, Stress mit meiner Frau ;(

ABER … sie liebt mich nach wie vor und weiß, dass ich das brauche … und so werde ich auch nächstes Jahr wieder laufen.

Ich weiß jetzt schon wieder, dass ich viele Fragen von Freunden und Verwandten, Bekannten nicht beantworten werden kann:

  • Warum läufst Du soviel!
  • Ist soviel Laufen gesund?
  • Ist das nicht langweilig?

Aber scheiß drauf, Laufen ist geil und wer es nicht wenigstens mal ausprobiert ist selber schuld!

Also … KEEP ON RUNNING .. und ich freue mich schon wieder auf mein erstes Blech in 2017 bzw. mit ein paar 100 Verrückten ein paar Kilometer gemeinsam zu laufen.